Käte Wenzel verstorben

Vom Aufgang der Sonne, bis zu ihrem Niedergang, sei gelobet der Name des Herrn. (Psalm 113,3)

Wir nehmen Abschied in Liebe und Dankbarkeit von

Käte Wenzel

die am 3. August 2018 im Alter von 92 Jahren verstorben ist.

Heimatvertrieben aus Ostpreußen fand sie in der Kirchgemeinde Marbach Aufnahme und Erfüllung ihres Glaubens.

Vom langem, mit Geduld getragenem Leiden, wurde sie erlöst.

Der Trauergottesdienst mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Sonnabend, dem 18.8.2018 um 10.30 Uhr in der Marbacher St. Gotthardt-Kirche statt.

Anstelle von Blumenspenden erbitten wir, im Sinne der Verstorbenen, eine Kollekte für die Marbacher Kirchturmsanierung.

„Der schiefe Turm von Marbach“

siehe Thüringer Allgemeine vom 2.8.18

Kirchturm am Gotteshaus hat statische und durch Nässe bedingte Schäden. Sanierung dauert länger und wird teurer.

Vor zwei Jahren wurde das Dach der St.-Gotthardt-Kirche in Marbach erneuert. Und wie das manchmal so ist, bemerkte einer der Dachspezialisten, dass am Kirchturm etwas nicht stimmte. Die Nägel, mit denen die Schindeln angebracht werden, waren nicht wie in solchen Fällen üblich aus Kupfer, sondern aus einfachem Stahl. Und sie waren durchgerostet. Der Dachdecker, so munkelte man, habe sie damals heimlich ausgetauscht. Wie dem auch sei, man musste handeln, ehe vielleicht etwas abstürzt und zur Gefahr für Kirchgänger und Friedhofsbesucher wird.

Weiterlesen

Sommertheater am 29. Juli in Marbach

Das Sommertheater mit seinem Ensemble des Kinder- und Jugendpfarramtes der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und des Vereins Spiel- und Theaterwerkstatt Erfurt startete auch dieses Jahr wieder seine Tournee durch Thüringen und Sachsen Anhalt im Pfarrgarten in Erfurt-Marbach.

Mit dem kuriosen und zu seiner Uraufführung 1896 skandalösen Stück „König Ubu“ spielten sich die sechs Schauspielerinnen und Schauspieler in die Herzen des Publikums.

In der absurden Groteske geht es um Vater Ubu [gesprochen Übü], korpulent und verängstigt, der von seiner gewitzten Ehefrau zum Königsmord angestiftet wird. Noch mehr Macht ist das Ziel. Das Volk, angeführt von der erst 14-jährigen rechtmäßigen Thronfolgerin, versucht einen Aufstand.

Mehr Informationen und weitere Tourneedaten erhalten Sie hier.

Wir freuen uns, wenn das Ensemble uns auch im nächsten Jahr wieder erfreut und versprechen schon jetzt, dass es dann wieder Getränke und Bratwürste geben wird 😉

(Text: Sabine Bentzien)